Profitieren Sie als Kunde von unserer Kompetenz bei der Planung und Installation Ihrer Photovoltaikanlage!

+++ AKTUELLES +++ AKTUELLES +++ AKUTELLES +++ 

Lithium-Speicher gelten als eine der vielversprechendsten Lösungen für die Energiespeicherung, da sie sowohl eine hohe Energiedichte als auch eine lange Lebensdauer bieten. Die Sicherheit dieser Technologie ist ein wiederkehrendes Thema in der Photovoltaik-Branche und hat in letzter Zeit aufgrund einer Reihe von Zwischenfällen für Unruhe gesorgt. Diese Vorfälle haben bei vielen Kunden Zweifel an der Sicherheit aufkommen lassen, insbesondere da sie als vergleichsweise neue Technologie einen hohen Aufmerksamkeitswert in der Öffentlichkeit hat.

 

Aus diesem Grund möchten wir aufzeigen, warum die von uns angebotene Speichertechnologie von Alpha ESS die aktuell sicherste auf dem Markt ist:

 

Lithium-Eisenphosphat-Speicher (LiFePO4) sind momentan die sichersten Lithium-Akkus auf dem Markt. Im Gegensatz zu vielen anderen Akkus gelten sie als nicht brennbar und können selbst extremen Temperaturen und Beschädigungen standhalten. Diese Eigenschaft macht sie zur optimalen Wahl, wenn es um den Faktor Sicherheit geht. Ein weiterer großer Vorteil dieser Technologie ist ihre lange Lebensdauer und hohe Zyklenfestigkeit. Die Leistungsdichte des Akkus ist leistungsstärker als herkömmliche Li-Ion-Akkus mit LiCoO2-Basis. Dadurch kann der Akku auch bei Dauerstromentnahme eine hohe Belastung aushalten.

 

Aus diesem Grund arbeiten wir ausschließlich und sehr erfolgreich mit den Systemen dieses Herstellers.

 

Finden Sie hierzu unsere Informationen im Download-Bereich!

 

HIER BERATEN WIR SIE ÜBER DAS PHOTOVOLTAIK-SPEICHER-FÖRDERPROGRAMM BAYERN

Das Photovoltaik-Speicher-Förderprogramm von Bayern wird im Januar 2022 als Teil des bayerischen 10.000-Häuser-Programms wieder aufgenommen und stellt 165 Millionen Euro für energetische Sanierungen, Photovoltaik und Speicher in Aussicht. Mit dem Programm werden Erst- und Erweiterungsinstallationen von Energiespeichern mit bis zu 2.375,00 € gefördert. Durch die Erweiterung sollen Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern motiviert werden, mehr von ihrer Solarenergie selbst zu verbrauchen.

Seit dem 3. Januar 2022 können über die Internetseite des "Energieatlas Bayern“ wieder Anträge gestellt werden, siehe (https://www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm/pvspeicher.html.

Zu jedem ersten Werktag des Monats wird das Kontingent um mindestens 2.000 Anträge erhöht. Die genauen Modalitäten der Antragsstellung können auf der Webseite des Energieatlas nachgelesen werden.

Der Energiespeicher muss eine nutzbare Kapazität von mindestens 5,0 kWh haben. Dafür gibt es einen Basiszuschuss von 500,00 €. Für jede weitere Kilowattstunde erhält man jeweils 75,00 €. Maximal werden 2.375,00 € gefördert. Die Förderung gilt nicht nur für die Erstinstallation von PV-Anlage und Energiespeicher, sondern auch für Erweiterungen. Eine förderfähige Erweiterung besteht dann, wenn neben dem Energiespeicher auch die Leistung der PV-Anlage um mindestens 5,0 kWp erhöht wird. Wichtig ist, dass bei bestehenden Anlagen nur die Leistung bzw. Kapazität der Erweiterung für die Berechnung der Förderhöhe relevant ist. Bereits bestehende Kapazitäten werden nicht berücksichtigt.

Für die Förderung muss das Verhältnis der PV-Anlagenleistung und des Energiespeichers im Verhältnis 1:1 stehen. Stimmt das Verhältnis nicht überein, wird als Berechnungsgrundlage der kleinere Wert verwendet. Hat der Energiespeicher beispielsweise eine Speicherkapazität von 5,6 kWh und die PV-Anlage eine Leistung von 7,2 kWp, beträgt die förderfähige Speicherkapazität 5 kWh. Ist die Speicherkapazität höher als die Anlagenleistung, wird die Anlagenleistung als Basis zur Berechnung des Förderbetrags herangezogen.

Neben dem Verhältnis von Energiespeicher und PV-Anlage müssen noch andere Kriterien erfüllt werden. Der Energiespeicher muss über ein intelligentes Energiemanagementsystem verfügen, das die Energieströme erfasst, über intelligente Be- und Entladebetriebsarten verfügt und die Möglichkeit zur Visualisierung bietet. Zudem muss der Energiespeicher über eine Schnittstelle zur Kommunikation und Fernsteuerung verfügen. Damit sollen später, über eine Smart-Meter-Infrastruktur, Netzdienstleistungen zur Verfügung gestellt werden können. Weiterhin muss eine Zeitwertersatzgarantie von zehn Jahren und einer Restkapazität von 80 % vorliegen.

 

Mehr Informationen zum PV-Speicher-Programm des Landes Bayern finden Sie unter:

https://www.energieatlas.bayern.de/file/pdf/2949/Merkblatt_S.pdf

 

Alle Förderanträge müssen elektronisch über die Online- Plattform gestellt werden:

https://www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm/pvspeicher.html

Neben dem Förderprogramm für Eigenheimbesitzer verabschiedete der bayerische Ministerrat das neue EFRE-Programm der Europäischen Union. Aus dem Topf des Europäischen Fonds für Regionalentwicklung (EFRE) stehen 577 Million Euro bereit, die über den Zeitraum von 2021 bis 2027 in Bayern verteilt werden. Diese dienen der Unterstützung bei der Bewältigung der Pandemiefolgen und beim Übergang zu einer grünen und digitalen Wirtschaft. Weitere Informationen unter

(https://www.efre-bayern.de)

SPRECHEN SIE UNS AN – WIR BERATEN SIE BEI DER INSTALLATION IHRER PV-ANLAGE